Grillen für Vegetarier


Grillen ist vor allem ein leckeres Erlebnis für Fleischliebhaber, doch auch Vegetarier müssen beim Grillen nicht außen vor bleiben.
Hier ein paar Ideen für vegetarisches Grillen:

Kartoffeln: Zunächst gibt es natürlich die typischen in Alufolie eingewickelten Kartoffeln. Dabei jedoch darauf achten, dass die matte Seite der Folie außen ist. Wenn die Kartoffeln vorgekocht sind, werden sie auf dem Grill wesentlich schneller gar. Man kann jedoch auch die vorgekochten Kartoffeln mit verschiedenen Kräutern wie Rosmarin, Salbei und Thymian in eine Grillschale legen. Die ungeschälten Kartoffeln dabei mit gutem Olivenöl bestreichen und dann auf den Grill stellen. Ruhig zwischendurch erneut mit Öl bestreichen.

Gemüsepäckchen: Verschiedene Gemüsesorten können je nach persönlichem Geschmack kombiniert werden und in Alufolie zu einem Päckchen geschnürt werden. Dann werden sie entweder auf dem Grill oder direkt in der Kohle gegart. Für diese Päckchen eignen sich zum Beispiel Cocktailtomaten, Champignons, Auberginen, Zucchinis oder auch Fetakäse. Mit Knoblauch, Kräutern, Salz und Pfeffer würzen, Olivenöl darauf geben und Päckchen verschließen.

Gefüllte Champignons: Sehr beliebt bei vegetarischen Grillfreunden sind gefüllte Champignons. Hierzu entfernt man bei den großen Champignons zunächst den Stiel und putzt sie. Dann werden sie mit Kräuterbutter gefüllt und in Alufolie eingepackt. Wieder darauf achten, dass die matte Seite außen ist. Schließlich werden sie auf den Grill gelegt und nach kurzer Zeit kann man dieses tolle Essen genießen.

Gegrillte Bananen: Als Dessert eignen sich hervorragend gegrillte Bananen. Hierzu legt man Bio-Bananen einfach auf den Grill bis die Schale fast schwarz ist. Als Dip wäre zum Beispiel ein indischer Joghurt möglich. Hierzu vermischt man griechischen Joghurt mit zerstoßenen Kardamomkapseln, Akazienhonig und Zitronensaft. Nun einfach die Bananen aufschneiden und den Joghurt darüber geben – fertig ist das orientalische gegrillte Dessert.

Grillen auf amerikanische Art mit Maiskolben und Süßkartoffeln: Zu einem echten Barbecue in den USA gehören auch gegrillte Süßkartoffeln und Maiskolben. Die Maiskolben dazu einfach auf mit Butter bestrichene Alufolie legen und auf den Grill geben. Wenn der Mais vorher gekocht wurde, verzögert sich die Grillzeit entsprechend. Süßkartoffeln können einfach in große Stücke geschnitten und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und zum Beispiel Rosmarin gewürzt werden. Einfach in Alufolie einpacken und ab auf den Grill.


Weitere Berichte:


   Bittergurke
   Diabetes Teststreifen
   Grapefruit
   Grillen für Vegetarier
   Insulinpumpen
   Kochrezepte
   Kuehlsysteme Taschen
   Medikamente reduzieren
   Montignac
   Stevia
   Zimt und Grapefruit
   Zuckerbomben