Bittergurke


Die Bittergurke - Wundermittel zum Abnehmen und Hoffnung für Diabetiker
Eine seit Jahrhunderten bekannte und beliebte Gemüseart aus Fernost erobert endlich auch unsere Märkte

Die Bittergurke ist die Frucht eines tropischen Kürbisgewächses.
In Indien und in vielen Ostasiatischen Ländern wird sie als schmackhafte und variantenreiche Mahlzeit sowie für ihre Heilkraft und lebensunterstützende Wirkung seit vielen hundert Jahren geschätzt.

Verwendung finden hier alle Teile der Pflanze: Die Früchte werden als Gemüsegericht verzehrt, Samen und Blätter werden getrocknet, das wertvolle Samenöl wird besonders für medizinische Zwecke verwendet.

Die Bittergurke verbirgt unter ihrer ungleichmäßigen und rauhen Schale einen ganzen Cocktail hochwirksamer Inhaltsstoffe
Die in der Pflanze enthaltenen insulinähnlichen Peptide und andere Wirkstoffe wirken Gesundheits - und Abwehrfördernd.
Gern wird die Bittergurke als Nahrungsergänzungsmittel, oft auch als Tee angeboten.

Die genauen Wirkungen sind in medizinschen Studien belegt: neben Wurmbefall, Fieber, Verdauungsprobleme kann man besonders Diabetiker des Typs II mit Hilfe der Bittergurke unterstützend behandeln.
Die in ihr enthaltene Kombination verschiedener Lipide senkt nachweislich die Konzentration des Zuckers im Blut.
Die in der Bittergurke enthaltenen Wirkstoffe senken massgeblich den Blutzuckerspiegel bei Diabetes Typ II
Eine Anwendung von Bittergurke bei Diabetes vom Typ sollte ärztlich abgestimmt sein.

Durch regelmäßiges Trinken eines Tees, der aus Nahrungsergänzungsmittel von der Bittergurke zubereitet wird, lässt sich der Blutzuckerspiegel bei über 80 Prozent der Betroffenen sogar soweit senken, dass die Einnahme anderer Diabetesmedikamente reduziert oder nach Absprache mit dem Arzt sogar ganz weggelassen werden kann.
Begleitend sollten Betroffene auf entsprechende Ernährung und Bewegung achten.

Tee und das frisch zubereitete Gemüse der Bittergurke können auch profilaktisch eingenommen werden.
Die vorbeugende Behandlung mit Bittergurke vermindern deutlich die auftretenden Spätschäden durch Diabetes, da der Blutzuckerspiegel bereits im Vorfeld um Durchschnitt um 15 Prozent verringert.

Regelmäßiger Verzehr der Bittergurke verspricht konstante und gesunde Gewichtsabnahme bei hohem Wohlbefinden

Mit der Bittergurke erzielt man noch einen anderen tollen Effekt: die in ihr enthaltenen Sarponine wirken gewichtssenkend.
Durch den regelmäßigen Genuss der Bittergurke stellt sich allmählich der Stoffwechsel hinsichtlich der Kohlenhydratverwertung um.
Durch die effektivere Verwertung der Kohlenhydrate im Körper kann eine Gewichtsabnahme von durchschnittlich einem Kilo nach zwei Wochen erzielt werden.

Bei regelmäßigem Verzehr schützen die Inhaltsstoffe der Bittergurke desweiteren vor unerwünschter Gewichtszunahme.

Erhältlich sind neben der Frucht der Bittergurke bisweilen verschiedenste hochwertige, auf den Verbraucherbedarf abgestimmte Produkte
Die Bittergurke und ihre Produkte ist in verschiedenen Formen erhältlich.
Sie wird frisch auf dem Markt angeboten und kann geschmort zu Reis und als schmackhaftes Gemüsegericht in vielen Variationen verzehrt werden.

Man erhält sie als Nahrungsergänzungsmittel, als Tee aus den getrocketen Blättern, als Gewürz aus den Kernen.



Weitere Berichte:


   Bittergurke
   Diabetes Teststreifen
   Grapefruit
   Grillen für Vegetarier
   Insulinpumpen
   Kochrezepte
   Kuehlsysteme Taschen
   Medikamente reduzieren
   Montignac
   Stevia
   Zimt und Grapefruit
   Zuckerbomben