Montignac


Michel Montignac entwickelte diese Diät, die nach ihm benannt wurde.

Diese ist auch für Diabetiker geeignet, es werden gute Erfolge beim Abnehmen verzeichnet.

Bei dieser Diätmethode muss weder auf Kohlenhydrate, Fett oder Eiweiß in der Ernährung verzichtet werden.

Deshalb ist diese Diät gerade für Diabetiker so interessant.

Sie führt sogar zur Verbesserung der Cholesterinwerte, was gerade für Diabetiker von Vorteil ist.

Der Schlüssel für den Erfolg liegt bei der Montignac Diät in der Trennung von Fetten und Kohlenhydraten in der täglichen Ernährung.

Montignac selbst bezeichnet seine Methode als " langfristig angelegtes Prinzip für eine gesunde Ernährung und Lebensweise" und nicht als Diät.

Da diese Methode über einen längeren Zeitraum umgesetzt werden soll, wird auch der unerwünschte JoJo Effekt nicht eintreten.

In diesem Ernährungsmodell werden bestimmte Nahrungsmittel empfohlen.

Das sind diese, die Stoffwechselvorgänge auslösen, die die aufgenommene Energie verwerten und nicht als Fettreserve im menschlichen Körper ablagern.

Durch eine Ernährung nach der Montignac Methode wird vor allem eine zu schnelle Erhöhung des Blutzuckerspiegels unterbunden.

Dadurch wird erreicht, dass der Zeitpunkt wo ein erneutes Hungergefühl eintritt, nach hinten verschoben wird.

Kohlenhydrate werden in der Montignac Methode in "gute" und "schlechte" unterteilt.

Mit Hilfe des so genannten glykämischen Index (GI) wird diese Unterteilung vorgenommen.

Der GI ist ein Richtwert, der angibt wie viel Glukose durch den Verzehr eines bestimmten Nahrungsmittels freigesetzt wird.

Dieser Wert ist ein Richtwert für eine mögliche Erhöhung des Blutzuckerspiegels.

Nach diesem GI - Wert ist vor allem der Verzehr von Obst und Gemüse, sowie Nüssen und Schokolade mit über 70 % Kakaoanteil sehr empfehlenswert.

Der Verzehr von Weisbrot, Brötchen, Pommes Frites und zuckerhaltige Limonaden sollte dagegen reduziert werden.

Bei Fetten wird eine Einteilung in mehrfach ungesättigte Omega 3 - Fettsäuren und einfach ungesättigte Fettsäuren vorgenommen.

Hier ist der Verzehr von Fisch und Olivenöl sehr zu empfehlen.

Butter dagegen sollte weg gelassen werden.

Beim Einhalten aller Richtlinien der Montignac Methode soll durch die empfohlene Nahrungsumstellung eine Gewichtsabnahme erreicht wird.

Das weitere Einhalten dieser Ernährung soll einem erneuten Erreichen von Übergewicht vorbeugen.

Die Zusammensetzung der Nahrung soll dem Krankheitsbild eines Diabetes vom Typ 2 effektiv entgegen wirken.

Das macht die Montignac Methode gerade für Diabetiker so interessant, denn die Zuckerwerte werden ohne Tabletten oder Insulinspritzen gesenkt.

Das erfolgt auf natürliche Weise und ohne das Auftreten unerwünschter Nebenwirkungen.

Gleichzeitig wird durch die Umstellung der Ernährung nach der Montignac Methode auch das Risiko für Herz-, Gefäß- und Kreislauferkrankungen vermindert.


Weitere Berichte:


   Bittergurke
   Diabetes Teststreifen
   Grapefruit
   Grillen für Vegetarier
   Insulinpumpen
   Kochrezepte
   Kuehlsysteme Taschen
   Medikamente reduzieren
   Montignac
   Stevia
   Zimt und Grapefruit
   Zuckerbomben